Deutsche Raumfahrtausstellung

Bahnhofstraße, Rautenkranz, Muldenhammer

Foto hochladen

Die Deutsche Raumfahrtausstellung ist eine der Raumfahrt und Weltraumforschung gewidmete kommunale Ausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz. == Geschichte == Der erste deutsche Raumfahrer, Sigmund Jähn, wurde in Morgenröthe-Rautenkranz, heute ein Ortsteil der Vogtland-Gemeinde Muldenhammer geboren. Aus Anlass seines Weltraumfluges 1978 im Rahmen des Interkosmos-Programms wurde 1979 in der Gemeinde eine Ständige Ausstellung des ersten gemeinsamen Kosmosfluges UdSSR–DDR eröffnet. Nach 1990 wurde diese Exposition in eine gesamtdeutsche Raumfahrtausstellung umgewandelt. 2006/2007 erhielt die Ausstellung ein neues Gebäude mit wesentlich mehr Ausstellungsfläche mit einem attraktiven Außengelände inklusive Planetenpark und Raumfahrtspielplatz.

Kategorie des Ortes
Museum
Adresse
Bahnhofstraße, Rautenkranz, Muldenhammer

Beschreibung

Die Deutsche Raumfahrtausstellung ist eine der Raumfahrt und Weltraumforschung gewidmete kommunale Ausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz.

Geschichte

Der erste deutsche Raumfahrer, Sigmund Jähn, wurde in Morgenröthe-Rautenkranz, heute ein Ortsteil der Vogtland-Gemeinde Muldenhammer geboren. Aus Anlass seines Weltraumfluges 1978 im Rahmen des Interkosmos-Programms wurde 1979 in der Gemeinde eine Ständige Ausstellung des ersten gemeinsamen Kosmosfluges UdSSR–DDR eröffnet. Nach 1990 wurde diese Exposition in eine gesamtdeutsche Raumfahrtausstellung umgewandelt. 2006/2007 erhielt die Ausstellung ein neues Gebäude mit wesentlich mehr Ausstellungsfläche mit einem attraktiven Außengelände inklusive Planetenpark und Raumfahrtspielplatz. Jährlich besuchen zwischen 60.000 und 70.000 Gäste die Ausstellung, deren Beitreiber ein als gemeinnützig anerkannter Verein ist.

Sammlung

Das in enger Zusammenarbeit mit Vertretern des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und des Deutschen Museums München erarbeitete Ausstellungskonzept beinhaltet vier Schwerpunkte:

  • Einblicke in die Geschichte der Raumfahrt und Weltraumforschung
  • Darstellung des Nutzens der Raumfahrt für die Erde
  • Information über Raumfahrtprojekte, an denen sich Deutschland beteiligt
  • Würdigung der Leistungen deutscher Forscher, Ingenieure, Wissenschaftler, Kosmonauten und Astronauten

Wichtige Exponate

  • Begehbarer Basisblock der sowjetischen MIR-Raumstation
  • Original-Raumanzüge
  • Original-Triebwerk einer V2-Rakete
  • Modelle vieler Trägersysteme (Raketen/Shuttle) im Maßstab 1:25
  • Ingenieurmodell AZUR – erster deutscher Satellit
  • Originalexperimente von den Raumstationen Saljut, MIR und ISS
  • Kopplungssimulator Sojus-Raumschiff / ISS
  • Flugzeug MiG-21F-13
  • Zusätzlich zur Dauerausstellung gibt es jährlich 1–2 Sonderausstellungen.

Betreiberverein

Der Verein Deutschen Raumfahrtausstellung e.V. hat über 250 nationale und internationale Mitglieder. Fast alle deutschen Astronauten und Kosmonauten sind Vereinsmitglieder. Der Verein gestaltet und betreibt die Exposition. Er veranstaltet verschiedene Symposien und Veranstaltungen. Höhepunkte sind die Raumfahrttage mit Astronauten und Kosmonauten, Technikern und Wissenschaftlern sowie Raumfahrtfans und technisch interessierten Laien.

Weblinks

  • Homepage Deutsche Raumfahrtausstellung


Bitte einloggen

Für diese Aktion müssen Sie sich in Ihrem Konto anmelden

Einloggen