Kurfürstliches Palais

Willy-Brandt-Platz, Altstadt, Trier

Das Kurfürstliche Palais in der Stadt Trier war vom 17. Jahrhundert bis 1794 Residenz der Trierer Kurfürsten, das heißt der Trierer Erzbischöfe. Der Renaissance- und Rokokobau war teilweise auf der Grundfläche der römischen Konstantinbasilika gebaut worden. Im 19. Jahrhundert wurde deswegen der Westflügel des Palais niedergelegt, um auf seinem Grund die Basilika wieder zu errichten.

Entfernung
Kategorie des Ortes
Gebäude
Adresse
Willy-Brandt-Platz, Altstadt, Trier Routenplaner
Erkunden in der Nähe