Dynamikum

Roland-Betsch-Straße, Pirmasens

Foto hochladen

Das Dynamikum (abgeleitet von Dynamik) ist ein Technikmuseum, das auf dem Gelände der ehemaligen Schuhfabrik Rheinberger in Pirmasens, Rheinland-Pfalz, am 29. April 2008 eröffnet wurde. Das Mitmach-Museum soll Phänomene aus Natur und Technik erlebbar machen und als außerschulischer Lernort dienen. == Themenbereiche == Auf 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche über zwei Etagen zeigt das Science Center Pirmasens Exponate unter dem Leitthema „Bewegung“ in etwa 150 interaktiven Experimentierstationen. Diese sind unterteilt in die acht Bereiche „Antritt“, „bewegte Masse“, „Dreh“, „Bewegungsmaschinen“, „schnelle Natur“, „Menschenkräfte“, „Denken in Bewegung“ und „Tanz der Welt“.

Kategorie des Ortes
Museum
Adresse
Roland-Betsch-Straße, Pirmasens

Beschreibung

Das Dynamikum (abgeleitet von Dynamik) ist ein Technikmuseum, das auf dem Gelände der ehemaligen Schuhfabrik Rheinberger in Pirmasens, Rheinland-Pfalz, am 29. April 2008 eröffnet wurde. Das Mitmach-Museum soll Phänomene aus Natur und Technik erlebbar machen und als außerschulischer Lernort dienen.

Themenbereiche

Auf 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche über zwei Etagen zeigt das Science Center Pirmasens Exponate unter dem Leitthema „Bewegung“ in etwa 150 interaktiven Experimentierstationen. Diese sind unterteilt in die acht Bereiche „Antritt“, „bewegte Masse“, „Dreh“, „Bewegungsmaschinen“, „schnelle Natur“, „Menschenkräfte“, „Denken in Bewegung“ und „Tanz der Welt“. Zu den Exponaten gehört auch eine Unendlichkeitsmaschine.

Entwicklung und Gebäude

Die Ausgangspunkte des Dynamikums liegen in der Topographie und Geschichte der deutschen Schuhstadt Pirmasens begründet. Weiterhin wurden einige Exponate vom Gießener Pendant Mathematikum inspiriert und teils gestiftet.

Das stadtbildprägende Gebäude aus den Anfängen der industriellen Schuhfertigung 1905 entwickelte sich von der ehemals größten Schuhfabrik Deutschlands zum Museum. An das Leitthema „Bewegung“ angelehnt zieht sich das „Band der Bewegung“ über etwa 480 Meter durch die zwei Etagen der Ausstellung und stellt Bezüge her zwischen den Ausstellungsbereichen und Pirmasenser Geschichte sowie Persönlichkeiten, die etwas bewegt haben - oder von etwas bewegt wurden. Sonderausstellungen erweitern das Themenspektrum in wissenschaftlicher und in künstlerischer Hinsicht.

Die Ausstellung sieht sich auch als Schwerpunkt der regionalen Wirtschaft, die das Dynamikum neben dem Land Rheinland-Pfalz, dem Bezirksverband Pfalz, dem Europäischen Sozialfonds, der Stadt Pirmasens sowie Privatpersonen finanziert hat. Der Bezirksverband unterstützt die Einrichtung auch durch eine laufende jährliche Zahlung von 80.000 Euro.

Für den laufenden Betrieb, die Entwicklung neuer Exponate und das didaktische Konzept ist der Trägerverein Dynamikum e.V. mit dem Vorsitzenden Thomas Stumm und dem Geschäftsführer Rolf Schlicher verantwortlich.

Das Dynamikum wurde am 29. April 2008 von Bundesministerin Annette Schavan eröffnet und ist das erste Science Center in Rheinland-Pfalz.

Weblinks

  • Dynamikum Webseite

Einzelnachweise

Bitte einloggen

Für diese Aktion müssen Sie sich in Ihrem Konto anmelden

Einloggen