Wanderroute in Wuppertal

Visit Wuppertal's top attractions in this 2.0 Stunden itinerary. Bismarckturm Wuppertal, Engels-Haus, Opernhaus and all other sights were never that easy to visit in this well planned 2.0 Stunden Wuppertal itinerary.

Routentyp Strecke Unterwegszeit
Spazierengehen 8.0 km 2.0 Stunden

Key attractions

Route itinerary

  1. Haus Barthels Gebäude

    Das Haus Barthels (auch bekannt als Barthels-Haus) ist eine unter Denkmalschutz stehende Villa im Wuppertaler Stadtteil Barmen und an der Friedrich-Engels-Allee. Das Objekt mit der Anschrift Friedrich-Engels-Allee 384 ist eine ehemalige Kaufmannsvilla im Empire-Stil. Das zweigeschossige Haus wurde 1790 an der Berliner Straße 100 gebaut und seit ungefähr 1820 vom Unternehmer Philipp Barthels bewohnt. Als die Bundesstraße 7 im Bereich Berliner Straße 1964 ausgebaut wurde, musste das Haus dem Straßenausbau weichen. Die Holzfassaden wurden sorgsam geborgen und in einem an dem neuen Standort errichteten Gebäude wiederverwendet.

    Weiterlesen
  2. Spazierengehen 50 m / Weniger als eine Minute

    Haus Röhrig Gebäude

    Das 1789 erbaute zweigeschossige Haus Röhrig bildet zusammen mit Haus Barthels und Engels-Haus am Rande des Engelsgartens ein wichtiges städtebauliches historisches Gebäudeensemble des Historischen Zentrums, nahe der Friedrich-Engels-Allee in Wuppertal-Unterbarmen. Das in der Stilrichtung des Übergangs von Barock zu Klassizismus erbaute Unternehmerwohnhaus weist Fassaden mit markanten Sprossenfenstern, Mansarddach und Mittelgiebel auf. Das Gebäude zählt zu den wertvollsten erhaltenen Bürgerhäusern der Zeit und ist damit ein Zeugnis für die Geschichte Barmens. Das Gebäude ist vollständig seit dem 4. Juli 1984 als Baudenkmal geschützt.

    Weiterlesen
  3. Spazierengehen 190 m / 2 minutes
  4. Spazierengehen 270 m / 4 minutes

    Die starke Linke Kunstwerk

    Die starke Linke ist eine Skulptur des 2009 verstorbenen österreichischen Bildhauers Alfred Hrdlicka in Wuppertal-Unterbarmen. Sie sorgte bis zu ihrer Aufstellung wegen der verspäteten Fertigstellung und der explodierten Kosten für einen lokalen Eklat. Bis zur Aufstellung des Engels-Denkmals 2014 wurde die Hrdlicka-Skulptur teilweise auch als Friedrich-Engels-Denkmal bezeichnet.

    Weiterlesen
  5. Spazierengehen 30 m / Weniger als eine Minute

    Engels-Haus Gebäude

    Das Engels-Haus in Wuppertal war eines der fünf Wohnhäuser, die die Familie Engels im ehemaligen Unterbarmer Bruch besaß. Es ist nicht das Geburtshaus von Friedrich Engels (1820–1895), das etwa 100 Meter östlich stand und im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Jedoch wuchs Engels in diesem Haus auf. Friedrich Engels Sen. (1796–1860) ist in diesem Haus geboren.

    Weiterlesen
  6. Spazierengehen 90 m / 1 minute
  7. Spazierengehen 100 m / 1 minute
  8. Spazierengehen 70 m / 1 minute
  9. Spazierengehen 110 m / 1 minute
  10. Spazierengehen 640 m / 9 minutes

    Gebäude

    Das Objekt Friedrich-Engels-Allee 281 ist ein Wohn- und Geschäftshaus im heutigen Wuppertaler Stadtteil Barmen. Es zählt zu der frühen historischen Bebauung der Friedrich-Engels-Allee in Unterbarmen und wurde vom Bandwirker Colsmann Anfang des 19. Jahrhunderts erbaut. Bekannt ist das Gebäude auch als das ehemalige Historische Kinematographische Museum oder auch Museum Gonnermann. == Beschreibung == Das zweigeschossige Wohnhaus wurde zwischen 1805 und 1825 in Fachwerkbauweise errichtet und ist am rund 11,3 Meter langen Westgiebel verschiefert.

    Weiterlesen
  11. Spazierengehen 350 m / 5 minutes
  12. Spazierengehen 260 m / 3 minutes

    Polizeipräsidium Gebäude

    Das Polizeipräsidium Wuppertal ist als Kreispolizeibehörde zuständig für das bergische Städtedreieck Wuppertal, Remscheid und Solingen. Es untersteht dem Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Sitz der Behörde ist das am 31. August 1939 in Betrieb genommene Polizeipräsidium in der Friedrich-Engels-Allee 228 in Wuppertal. Behördenleiterin ist seit dem 4.

    Weiterlesen
  13. Spazierengehen 150 m / 2 minutes

    Gesellschaftshaus Union Gebäude

    Das Gesellschaftshaus Union ist ein seit 1993 unter Denkmalschutz stehendes Wohnhaus in Wuppertal-Barmen unter der Adresse Friedrich-Engels-Allee 202. Es wurde in seiner ursprünglichen Form zwischen 1867 und 1871 im Stil des Klassizismus erbaut und beherbergt seit 1968 die 1829 gegründete Gesellschaft Union. == Gebäude == Das Wohnhaus gehört zu der historischen Bebauung an der Friedrich-Engels-Allee, die als Verbindungsstraße zwischen Barmen und Elberfeld zwischen 1811 und 1813 angelegt wurde. Das zweieinhalbgeschossige Gebäude mit einem ausgebauten Satteldach und verputzten, vierachsig gegliederten Fassaden wurde zwischen 1867 und 1871 in Massivbauweise errichtet. Das Erdgeschoss zeichnet sich durch Quaderputz aus, wogegen die Obergeschosse glatt verputzt sind.

    Weiterlesen
  14. Spazierengehen 620 m / 9 minutes
  15. Spazierengehen 460 m / 6 minutes
  16. Spazierengehen 590 m / 8 minutes

    IG Metall Sehenswürdigkeit

    Weiterlesen
  17. Spazierengehen 320 m / 4 minutes
  18. Spazierengehen 60 m / Weniger als eine Minute

    Meisenburgsche Häuser Gebäude

    Die Meisenburgschen Häuser (Hausanschrift Friedrich-Engels-Allee 185) sind ein Gebäudekomplex an der Wuppertaler Friedrich-Engels-Allee in Unterbarmen, die als Wohngebäude als Baudenkmal geschützt sind. == Beschreibung == Der Gebäudekomplex besteht aus drei Häusern, die ab Ende des 18. Jahrhunderts bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts in Fachwerkbauweise errichtet wurden. Die hintere restaurierte Fachwerkgiebelfront des ältesten Teils zeigt das Gefache.

    Weiterlesen
  19. Spazierengehen 20 m / Weniger als eine Minute
  20. Spazierengehen 150 m / 2 minutes
  21. Spazierengehen 140 m / 2 minutes
  22. Spazierengehen 750 m / 11 minutes

    Bismarckturm Wuppertal Gebäude

    Der Bismarckturm in Wuppertal steht auf dem Gelände der Hardtanlage, einem parkähnlichen Bergrücken im Zentrum von Wuppertal auf der Grenze zwischen den Stadtteilen Elberfeld und Barmen.

    Weiterlesen
  23. Spazierengehen 430 m / 6 minutes
  24. Spazierengehen 1.8 km / 26 minutes
  25. Spazierengehen 140 m / 2 minutes

    Opernhaus Gebäude

    Das Opernhaus Wuppertal ist ein ursprünglich als Stadttheater Barmen 1905 errichteter Theaterbau, der heute die Hauptspielstätte der Wuppertaler Bühnen und des Tanztheaters Pina Bausch bildet. Als nach dem Zweiten Weltkrieg im Stil der 1950er Jahre renovierter, ursprünglich dem Jugendstil verpflichteter Bau steht der Gebäudekomplex, der durch Anbauten in den 1970er Jahren erweitert und von 2006 bis 2009 grundsaniert wurde, unter Denkmalschutz. == Baugeschichte == 1905 wurde der ursprüngliche Bau nach Entwürfen des Kölner Architekten Carl Moritz fertiggestellt. Dieser Bau, eine der Entstehungszeit entsprechende Mischung aus Neobarock und Jugendstil, wurde in der Nacht zum 30. Mai 1943 bei einem Luftangriff auf Barmen schwer beschädigt.

    Weiterlesen


Routen in der Nähe

Bitte einloggen

This action requires you to sign in into your account

Einloggen