Wanderroute in Lauterbach (Hessen), Kreisstadt

Visit Lauterbach (Hessen), Kreisstadt's top attractions in this 1.7 Stunde itinerary. Katharinenkirche, Deutsche Börse Frankfurt, Goethe and all other sights were never that easy to visit in this well planned 1.7 Stunde Lauterbach (Hessen), Kreisstadt itinerary.

Routentyp Strecke Unterwegszeit
Spazierengehen 6.9 km 1.7 Stunde

Key attractions

Route itinerary

  1. Spazierengehen 460 m / 6 minutes
  2. Spazierengehen 200 m / 3 minutes
  3. Spazierengehen 200 m / 3 minutes
  4. Spazierengehen 260 m / 3 minutes
  5. Spazierengehen 490 m / 7 minutes
  6. Spazierengehen 450 m / 6 minutes
  7. Spazierengehen 240 m / 3 minutes
  8. Spazierengehen 140 m / 2 minutes

    Katharinenkirche Gebäude

    Die St.-Katharinen-Kirche ist die evangelische Hauptkirche in Frankfurt am Main, mitten im heutigen Stadtzentrum an der Hauptwache. Der barocke Bau wurde 1678 bis 1681 errichtet und 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört. Der Wiederaufbau erfolgte 1950 bis 1954. Die Katharinenkirche ist eine der acht Dotationskirchen, die seit 1802 Eigentum der Stadt Frankfurt sind und zu deren fortwährendem Unterhalt die Stadt verpflichtet ist. == Geschichte == === Mittelalter === 1343 erhielt der Frankfurter Patrizier und Kantor des St.-Bartholomäus-Stiftes Wicker Frosch ein Grundstück zugewiesen, um darauf ein Spital für Sieche und arme Leute zu errichten.

    Weiterlesen
  9. Spazierengehen 300 m / 4 minutes
  10. Spazierengehen 150 m / 2 minutes

    Palais Thurn und Taxis Gebäude

    Das Palais Thurn und Taxis in Frankfurt am Main, gelegentlich auch „Bundespalais“ genannt, wurde 1731 bis 1739 von Robert de Cotte im Auftrag des Reichserbgeneralpostmeisters Fürst Anselm Franz von Thurn und Taxis erbaut. Das Palais hat eine sehr wechselvolle Geschichte: 1748 wurde es Sitz der Hauptverwaltung der von den Thurn und Taxis betriebenen Kaiserlichen Reichspost, 1805 bis 1813 Residenz des Fürstprimas und Großherzogs von Frankfurt Karl Theodor von Dalberg. Nach der Wiederherstellung der Freien Stadt Frankfurt tagte hier 1816 bis 1866 der Bundestag des Deutschen Bundes. 1895 verkaufte Fürst Albert I. von Thurn und Taxis das Palais an die Reichspost, nachdem er die Innenausstattung in sein Schloss Emmeram in Regensburg hatte verbringen lassen, wo sie sich heute noch befindet. 1905 übernahm die Stadt Frankfurt das Palais und richtete darin 1908 das Völkerkundemuseum für die Sammlungen des Afrikaforschers Leo Frobenius ein.

    Weiterlesen
  11. Spazierengehen 650 m / 9 minutes
  12. Spazierengehen 340 m / 5 minutes
  13. Spazierengehen 340 m / 5 minutes
  14. Spazierengehen 10 m / Weniger als eine Minute
  15. Spazierengehen 400 m / 6 minutes
  16. Spazierengehen 10 m / Weniger als eine Minute

    Nebbiensches Gartenhaus Museum

    Das Nebbiensche Gartenhaus ist ein klassizistischer Pavillon in der Bockenheimer Anlage in Frankfurt am Main. Es ist ein Kulturdenkmal. == Geschichte == Das Gartenhaus wurde 1810 vermutlich durch den Architekten Nicolas Alexandre Salins de Montfort für den Verleger Marcus Johann Nebbien anlässlich seiner dritten Hochzeit erbaut. Dieser hatte im Jahr 1807 die Grundstücke Hochstraße 10–22 (damals Hohe Strasse) ersteigert und auf dem Grundstück 18 später ein Wohnhaus errichten lassen, der Pavillon schloss das Anwesen nach Norden hin ab. Das Gartenhaus wurde nach 1840 durch die zwei Seitenflügel erweitert, das Mittelgebäude ist unterkellert.

    Weiterlesen
  17. Spazierengehen 130 m / 1 minute
  18. Spazierengehen 110 m / 1 minute
  19. Spazierengehen 440 m / 6 minutes
  20. Spazierengehen 480 m / 7 minutes
  21. Spazierengehen 190 m / 2 minutes
  22. Spazierengehen 90 m / 1 minute

    Schwarzer Violinschlüssel Kunstwerk

    Der Schwarze Violinschlüssel ist eine Skulptur des deutsch-japanischen Künstlers Hans-Peter Taro Miyabe (1960–1997) aus dem Jahr 1982, in Frankfurt am Main. Das Kunstwerk steht in der Frankfurter Innenstadt auf dem Horst-Lippmann-Platz an der Ecke Goethestraße und Kleine Bockenheimer Straße vor dem Jazzkeller Frankfurt. Die Skulptur besteht aus einem schwarzen Bronzerohr, das in Form eines Violinschlüssels gegossen ist. Ein runder schwarzer Sockel bildet die Basis der Skulptur. Dieser Sockel steht wiederum auf einer Betonplatten-Konstruktion um das Kunstwerk, in mehreren - teilweise schiefen und gestuften - Ebenen gegliedert.

    Weiterlesen
  23. Spazierengehen 300 m / 4 minutes
  24. Spazierengehen 300 m / 4 minutes


Routen in der Nähe

Bitte einloggen

This action requires you to sign in into your account

Einloggen