Wanderroute in Neustadt (Hessen)

Besuchen Sie die Neustadt (Hessen) Topattraktionen in diesem 51 minutes Reiseplan. Kaiserpfalz Gelnhausen, Romanisches Haus, Inneres Holztor und alle anderen Sehenswürdigkeiten waren in diesem gut geplanten 51 minutes Neustadt (Hessen)-Rundgang noch nie so einfach zu besuchen.

Routentyp Strecke Unterwegszeit
Spazierengehen 3.4 km 51 minutes

sehenswürdigkeiten

Unterwegszeit

  1. Spazierengehen 130 m / 2 minutes
  2. Spazierengehen 410 m / 6 minutes
  3. Spazierengehen 90 m / 1 minute
  4. Spazierengehen 180 m / 2 minutes
  5. Spazierengehen 10 m / Weniger als eine Minute
  6. Spazierengehen 90 m / 1 minute
  7. Spazierengehen 170 m / 2 minutes

    Gotisches Haus Sehenswürdigkeit

    Weiterlesen
  8. Spazierengehen 50 m / Weniger als eine Minute
  9. Spazierengehen 380 m / 5 minutes
  10. Spazierengehen 300 m / 4 minutes
  11. Spazierengehen 330 m / 4 minutes

    Inneres Holztor Schloss

    Die Barbarossastadt Gelnhausen ist Kreisstadt des Main-Kinzig-Kreises im Südosten Hessens. Sie liegt auf halber Strecke zwischen Frankfurt am Main und Fulda am östlichen Rand des Rhein-Main-Gebietes. == Geografie == === Geografische Lage === Gelnhausen liegt am Südrand des Büdinger Waldes im Kinzigtal. Der Büdinger Wald ist ein nach Norden über die Kinzig vorspringender Spessart-Ausläufer, der zum Hessisch-Fränkischen Bergland (Kennziffer 14) gezählt wird. Dieser Ausläufer schiebt sich von Süden vor die gegen das Rhein-Main-Tiefland (Kennziffer 23) gerichtete Südabdachung des Vogelsberges.

    Weiterlesen
  12. Spazierengehen 90 m / 1 minute

    Grimmelshausendenkmal Denkmal

    Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (* um 1622 in Gelnhausen; † 17. August 1676 in Renchen) war ein deutscher Schriftsteller, der sich in seinen Werken häufig als Anagramm des Ich-Erzählers verewigte: „Melchior Sternfels von Fuchshaim“, „Simon Leugfrisch von Hartenfels“, „Michael Rechulin von Sehmsdorff“, „Samuel Greifnson von Hirschfeld“, „German Schleifheim von Sulsfort“, „Israel Fromschmidt von Hugenfelß“, „Erich Stainfels von Grufensholm“, „Philarchus Grossus von Trommenheim“. == Leben == === Herkunft === Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen stammte aus einer verarmten Adelsfamilie, die aus dem thüringischen Dorf Grimmelshausen an der Werra kam und sich im 16. Jahrhundert in Gelnhausen angesiedelt hatte. Gelnhausen war damals eine protestantische Freie Reichsstadt im Kinzigtal im heutigen Bundesland Hessen, war vom Reich aber je zur ideellen Hälfte an die Kurpfalz und die Grafschaft Hanau-Münzenberg verpfändet.

    Weiterlesen
  13. Spazierengehen 110 m / 1 minute
  14. Spazierengehen 70 m / 1 minute
  15. Spazierengehen 40 m / Weniger als eine Minute
  16. Spazierengehen 150 m / 2 minutes
  17. Spazierengehen 60 m / 1 minute

    Romanisches Haus Gebäude

    Das Romanische Haus in Gelnhausen wurde um 1180 erbaut und war der Amtssitz des kaiserlichen Vogtes, des Repräsentanten des Kaisers in der Freien Reichsstadt. == Baugeschichte == Ungewöhnlich für die damalige Architekturepoche und für einen Profanbau ist, dass das Gebäude vollständig in Stein errichtet wurde. Die Kapitelle ähneln denen der Pfalz. Im 17. Jahrhundert wurde es in Fachwerk umgebaut.

    Weiterlesen
  18. Spazierengehen 120 m / 1 minute

    Sehenswürdigkeit

    Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (* um 1622 in Gelnhausen; † 17. August 1676 in Renchen) war ein deutscher Schriftsteller, der sich in seinen Werken häufig als Anagramm des Ich-Erzählers verewigte: „Melchior Sternfels von Fuchshaim“, „Simon Leugfrisch von Hartenfels“, „Michael Rechulin von Sehmsdorff“, „Samuel Greifnson von Hirschfeld“, „German Schleifheim von Sulsfort“, „Israel Fromschmidt von Hugenfelß“, „Erich Stainfels von Grufensholm“, „Philarchus Grossus von Trommenheim“. == Leben == === Herkunft === Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen stammte aus einer verarmten Adelsfamilie, die aus dem thüringischen Dorf Grimmelshausen an der Werra kam und sich im 16. Jahrhundert in Gelnhausen angesiedelt hatte. Gelnhausen war damals eine protestantische Freie Reichsstadt im Kinzigtal im heutigen Bundesland Hessen, war vom Reich aber je zur ideellen Hälfte an die Kurpfalz und die Grafschaft Hanau-Münzenberg verpfändet.

    Weiterlesen
  19. Spazierengehen 400 m / 6 minutes

    Kaiserpfalz Gelnhausen Schloss

    Die Kaiserpfalz Gelnhausen, auch Barbarossaburg genannt, geht wie die 1170 gegründete und in engem funktionalen Verbund damit stehende Stadt Gelnhausen auf Kaiser Friedrich I. (Barbarossa) zurück. Die Anlage diente dem Ausbau des Reichsbesitzes an einer wichtigen Überlandstraße. == Geschichte == Der genaue Baubeginn der Pfalz ist wissenschaftlich immer noch sehr umstritten und die Diskussion kreist um die Frage, ob der Bau der Pfalz bereits einige Jahre vor der programmatischen Gründung der königlichen Stadt 1170 anzusetzen oder sogar eine frühere Burganlage der Grafen von Selbold-Gelnhausen anzunehmen ist. Verschiedene mit Hilfe der Dendrochronologie gewonnene Daten weisen auf die Jahre um 1170 hin, in denen der Untergrund durch Einschlagen von Eichenpfählen für die Mauerfundamente tragfähig gemacht wurde. Vermutlich wurde der Bau der Pfalz von den Herren von Büdingen geleitet, die ungefähr zeitgleich die Burg Büdingen als eigenen Wohnsitz in der Nähe errichteten.

    Weiterlesen


Routen in der Nähe

Bitte einloggen

Für diese Aktion müssen Sie sich in Ihrem Konto anmelden

Einloggen