Wanderroute in Aschaffenburg

Visit Aschaffenburg's top attractions in this 1.4 Stunde itinerary. Stiftsbasilika St. Peter und Alexander, Schloss Johannisburg, Rathaus and all other sights were never that easy to visit in this well planned 1.4 Stunde Aschaffenburg itinerary.

Routentyp Strecke Unterwegszeit
Spazierengehen 5.7 km 1.4 Stunde

Key attractions

Route itinerary

  1. Spazierengehen 470 m 7 minutes

    Pompejanum Museum

    Das Pompejanum ist ein idealer Nachbau einer römischen Villa. Es steht am Hochufer des Mains in Aschaffenburg und ist ein Nachbau eines Hauses aus Pompeji, der Casa dei Dioscuri, so benannt nach einer Wandzeichnung, die sich im Eingangsbereich befand. == Geschichte == In Auftrag gegeben wurde das Pompejanum durch König Ludwig I., erbaut in den Jahren 1840 bis 1848 nach Plänen des Hofarchitekten Friedrich von Gärtner. Das Pompejanum sollte nicht als königliche Villa, sondern als Anschauungsobjekt dienen, das den Kunstliebhabern auch in Deutschland das Studium der antiken Kultur ermöglichen sollte. Das Gebäude ist Zeugnis der Antikenbegeisterung des 19.

    Weiterlesen
  2. Spazierengehen 210 m 3 minutes
  3. Spazierengehen 90 m 1 minute
  4. Spazierengehen 420 m 6 minutes
  5. Spazierengehen 370 m 5 minutes
  6. Spazierengehen 260 m 3 minutes
  7. Spazierengehen 70 m 1 minute
  8. Spazierengehen 50 m Weniger als eine Minute

    Stiftsbasilika St. Peter und Alexander Sehenswürdigkeit

    Die Stiftskirche St. Peter und Alexander ist die älteste Kirche Aschaffenburgs. Otto von Schwaben ließ die Kirche im 10. Jahrhundert an der Stelle eines karolingischen Rechteckbaus errichten. Der Kernbau ist als eine romanische Basilika errichtet worden, weitere Bauabschnitte sind in der Frühgotik gebaut worden.

    Weiterlesen
  9. Spazierengehen 10 m Weniger als eine Minute
  10. Spazierengehen 140 m 2 minutes

    Friedel Heymann Denkmal

    Friedel Heymann (* 9. August 1919 in Königstein, Taunus; † 28. März 1945 in Aschaffenburg) war Leutnant der Artillerie. Er wurde in den letzten Kriegstagen Opfer eines Endphaseverbrechens. == Leben == Nach dem Tod des Vaters von Friedel Heymann zog seine Familie in den 1930er Jahren nach Schweinheim, einem späteren Stadtteil von Aschaffenburg, um.

    Weiterlesen
  11. Spazierengehen 150 m 2 minutes

    Schönborner Hof Gebäude

    Der Schönborner Hof in Aschaffenburg, ein barockes Gebäude des 17. Jahrhunderts, beherbergt heute das Naturwissenschaftliche Museum Aschaffenburg mit ständigen Ausstellungen und umfangreichen Sammlung von Insekten, sowie einer repräsentativen Darstellung der Mineralogie und Geologie des Spessarts und das Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg. == Lage == Der Schönborner Hof befindet sich an zentraler Stelle der Stadt am oberen Ende der Straße Im Löhergraben nahe der Haltestelle Freihofsplatz in der Wermbachstraße 15. == Geschichte == Der 30 Meter lange und sechs Meter breite Bau, ein Stadtpalais, war Wohnsitz der Familie Schönborn von 1676 bis 1832. Gebaut wurde von 1673 bis 1681 nach den Entwürfen des Mainzer Kapuzinerpaters Mathias von Saarburg.

    Weiterlesen
  12. Spazierengehen 60 m Weniger als eine Minute
  13. Spazierengehen 440 m 6 minutes

    Magnolienhain Sehenswürdigkeit

    Weiterlesen
  14. Spazierengehen 250 m 3 minutes
  15. Spazierengehen 60 m Weniger als eine Minute
  16. Spazierengehen 230 m 3 minutes
  17. Spazierengehen 490 m 7 minutes
  18. Spazierengehen 450 m 6 minutes
  19. Spazierengehen 310 m 4 minutes
  20. Spazierengehen 150 m 2 minutes

    Herstallturm Sehenswürdigkeit

    Weiterlesen
  21. Spazierengehen 190 m 2 minutes
  22. Spazierengehen 230 m 3 minutes
  23. Spazierengehen 390 m 5 minutes
  24. Spazierengehen 40 m Weniger als eine Minute

    Schloss Johannisburg Schloss

    Das Schloss Johannisburg in Aschaffenburg diente bis 1803 als zweite Residenz der Mainzer Erzbischöfe und Kurfürsten. Es wurde in der Zeit von 1605 bis 1614 vom Straßburger Baumeister Georg Ridinger im Stil der Renaissance aus Rotsandstein gebaut. Die Anlage besteht aus vier großen Flügeln mit je drei Geschossen. An jeder Ecke befindet sich ein Turm, in den vier Ecken des Innenhofs befinden sich zusätzlich kleinere Treppentürme. Von 1814 bis zum Ende der Monarchie 1918 gehörte das Schloss der Bayerischen Krone.

    Weiterlesen


Routen in der Nähe