Wanderroute in Lindau (Bodensee)

Besuchen Sie die Lindau (Bodensee) Topattraktionen in diesem 1.1 Stunde Reiseplan. Löwe, Hafen Lindau, Neues Rathaus, Altes Rathaus und alle anderen Sehenswürdigkeiten waren in diesem gut geplanten 1.1 Stunde Lindau (Bodensee)-Rundgang noch nie so einfach zu besuchen.

Routentyp Strecke Unterwegszeit
Spazierengehen 4.4 km 1.1 Stunde

Key attractions

Unterwegszeit

  1. Spazierengehen 140 m / 2 Minuten
  2. Spazierengehen 600 m / 9 Minuten

    Pulverturm Gebäude

    Der Pulverturm steht am westlichsten Punkt der Inselstadt Lindau am Bodensee und ist Teil der Ummauerung der Stadt. == Befestigung und Wehrturm == Diese Befestigung wurde wahrscheinlich als Folge des Schweizerkrieges für notwendig erachtet. Es ist ein im Jahre 1508 erbauter runder Turm mit Zeltdach. Der Wehrturm wurde in die Ummauerung der Stadt einbezogen, als in Lindau der Bereich der „hinteren Insel“, auf der damals Äcker, Weingärten sowie ein Friedhof lagen, befestigt wurde.Zu Beginn des Dreißigjährigen Kriegs (1618 bis 1648) wurde das ursprüngliche Spitzdach um zwei Meter niedriger, um damit weniger Angriffsfläche zu bieten. Lindau wurde schließlich in den Jahren 1646/47 von den schwedischen Truppen belagert und der Wehrbau half mit, die Stadt zu schützen, bis die Schweden durch die kaiserlichen Besatzungstruppen abgewehrt werden konnten.

    Weiterlesen
  3. Spazierengehen 80 m / 1 Minute

    Pulverschanze Sehenswürdigkeit

    Weiterlesen
  4. Spazierengehen 320 m / 4 Minuten

    Hexenstein Sehenswürdigkeit

    Der Hexenstein ist ein Gneisblock im Obersee des Bodensees nahe der Insel Lindau, der während der letzten Eiszeit an seine heutige Stelle gelangte und etwas über die Wasseroberfläche ragt. == Geographie == Der Hexenstein liegt 160 Meter westlich des Eisenbahndamms, wo dieser die Insel Lindau erreicht, bzw. knapp 120 Meter westnordwestlich der Sternschanze und gut 40 Meter nördlich der so genannten Hinteren Insel im flachen Wasser. Je nach Wasserstand ragt der Hexenstein geringfügig über die Wasseroberfläche, bei niedrigem Wasserstand über einen Meter („drei bis vier Fuß, und ist ein beliebter Tummelplatz der Möwen“) und ist als Gefahrstelle für die Schifffahrt mit einem roten Hinweiszeichen (E.7 Kennzeichen der Untiefen und Schifffahrtshindernisse) versehen.Das inselnahe Seegebiet gehört zu keinem Flurstück und keiner Gemarkung und liegt damit bereits außerhalb der Stadtgrenzen von Lindau. Als Teil der Halde (Uferbereich bis zu einer Wassertiefe von 25 Metern) gehört das Gebiet aber noch zu Deutschland.Der Hexenstein gelangte als glaziäres Geschiebe der großen Wasserburg-Lindauer Moräne an seine gegenwärtige Stelle, ebenso wie der Schachener Berg, der Salzfresser sowie das obere und untere Bergle bei Wasserburg, die den Wasserspiegel nicht erreichen, gleichwohl aber Schifffahrtshindernisse sind.

    Weiterlesen
  5. Spazierengehen 380 m / 5 Minuten
  6. Spazierengehen 10 m / Weniger als eine Minute
  7. Spazierengehen 70 m / 1 Minute
  8. Spazierengehen 30 m / Weniger als eine Minute

    Diebsturm Sehenswürdigkeit

    Weiterlesen
  9. Spazierengehen 20 m / Weniger als eine Minute
  10. Spazierengehen 150 m / 2 Minuten
  11. Spazierengehen 130 m / 1 Minute

    Neues Rathaus Sehenswürdigkeit

    Weiterlesen
  12. Spazierengehen 30 m / Weniger als eine Minute
  13. Spazierengehen 80 m / 1 Minute
  14. Spazierengehen 150 m / 2 Minuten
  15. Spazierengehen 240 m / 3 Minuten

    Stadtmuseum Lindau - "Haus zum Cavazzen" Museum

    Das Stadtmuseum Lindau im Herzen der bayerischen Stadt Lindau (Bodensee) beherbergt neben der ständigen Sammlung von für die Stadtgeschichte bedeutsamen Exponaten auch Werke moderner Kunst, die in wechselnden Sonderausstellungen präsentiert werden. Das Museum ist im barocken Bürgerhaus Zum Cavazzen untergebracht und untersteht als städtische Einrichtung wie das Stadttheater dem Kulturamt Lindau. Leiterin ist Barbara Reil. == Geschichte == Das Haus zum Cavazzen (früher auch Kawatzen) wurde in den Jahren 1729 und 1730 für die begüterte Kaufmannsfamilie Seutter vom Appenzeller Architekten Jakob Grubenmann am westlichen Marktplatz errichtet, nachdem im Jahr 1728 ein Großteil der Häuser rings um den Marktplatz einem verheerenden Brand zum Opfer fiel. Von Grubenmann stammen auch die Pläne für den Bau des benachbarten Hauses Zum Baumgarten.

    Weiterlesen
  16. Spazierengehen 10 m / Weniger als eine Minute

    Lindauer Beweinung Kunstwerk

    Die Lindauer Beweinung (auch Beweinung Christi, Schmerzensmann oder Engelpietà) ist ein spätgotisches Tafelbild eines namentlich nicht bekannten Künstlers, der von diesem Werk den Notnamen „Meister der Lindauer Beweinung“ erhielt. Das zwischen 1410 und 1420 entstandene Bild wurde in Eitempera auf Nadelholz gemalt und gehört zu den bedeutenden Werken der Bodenseeschwäbischen Malerei des beginnenden 15. Jahrhunderts. Es ist im Besitz der Städtischen Kunstsammlungen der Stadt Lindau (Bodensee) und wird in der Dauerausstellung des Stadtmuseums im Haus zum Cavazzen gezeigt. == Bildmotiv == Das zentrale Motiv des Bildes ist der Leichnam Jesu als Schmerzensmann (auch Erbärmdechristus), der nach durchlebter Passion und dem Kreuztod von Maria auf der linken Bildseite zusammen mit Johannes auf der rechten Bildseite und einem Engel im Hintergrund in einen offenen Sarkophag niedergelegt wird.

    Weiterlesen
  17. Spazierengehen 10 m / Weniger als eine Minute

    Alte Hauptwache Sehenswürdigkeit

    Weiterlesen
  18. Spazierengehen 80 m / 1 Minute
  19. Spazierengehen 250 m / 3 Minuten

    Gerberschanze Sehenswürdigkeit

    Weiterlesen
  20. Spazierengehen 50 m / Weniger als eine Minute
  21. Spazierengehen 600 m / 9 Minuten
  22. Spazierengehen 380 m / 5 Minuten

    Mangturm Gebäude

    Lindau (Bodensee) (alemannisch: Lindau/Lindou oder Linda/Linde; früher Lindau im Bodensee) ist eine Große Kreisstadt und der Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben. Die Stadt, bis 1803 freie Reichsstadt, liegt am östlichen Ufer des Bodensees im Dreiländereck Deutschland–Österreich–Schweiz; ihr historisches Zentrum ist die insgesamt unter Denkmalschutz stehende Altstadt mit dem prächtigen Rathaus (erbaut 1422–1436) an der Maximilianstraße auf der Insel Lindau. Lindau war 1496 Ort eines Reichstages. == Geographie == === Überblick === Die historische Altstadt von Lindau liegt auf der gleichnamigen Insel im Bodensee, die eine Fläche von 0,68 km² hat und etwa 2800 Einwohner zählt. Die Einwohnerzahl der Insel war schon wesentlich höher, beispielsweise wurde sie im Ortschaften-Verzeichnis des Königreichs Bayern von 1904 mit 5853 angegeben.

    Weiterlesen


Routen in der Nähe

Bitte einloggen

Für diese Aktion müssen Sie sich in Ihrem Konto anmelden

Einloggen