Walking route in Bamberg

Besuchen Sie die Bamberg Topattraktionen in diesem 1.4 Stunde Reiseplan. Klosterbräu, Gabelmann, Altes Rathaus und alle anderen Sehenswürdigkeiten waren in diesem gut geplanten 1.4 Stunde Bamberg-Rundgang noch nie so einfach zu besuchen.

Routentyp Strecke Unterwegszeit
Spazierengehen 5.5 km 1.4 Stunde

sehenswürdigkeiten

Unterwegszeit

  1. Spazierengehen 200 m / 2 minutes

    Böttingerhaus Gebäude

    Das Böttingerhaus, zeitweilig auch Prellshaus genannt, ist ein an der Judenstraße der Bergstadt von Bamberg gelegenes Stadtpalais. Es zählt zu den bedeutendsten bürgerlichen Bauwerken des Barock in Süddeutschland. == Geschichte == Das Gebäude wurde von dem Geheimen Hofrat und Kreisdirektorialgesandten Johann Ignaz Michael Tobias Böttinger in Auftrag gegeben und 1707–13 erbaut. Das nach dem Vorbild italienischer Palazzi gestaltete Gebäude zeigte den Zeitgenossen auf eindrucksvolle Weise den Wohlstand des aus bürgerlichen Verhältnissen stammenden Bauherrn und kann als klassisches Beispiel für den Aufstieg dieser Bevölkerungsschicht im 18. Jahrhundert dienen.

    Weiterlesen
  2. Spazierengehen 320 m / 4 minutes

    Diözesanmuseum Bamberg Museum

    Das Diözesanmuseum Bamberg ist ein Museum, das aus der alten Domschatzkammer des Bamberger Doms hervorgegangen ist. == Geschichte == Das Museum ist in dem von dem Barockbaumeister Balthasar Neumann in den Jahren 1731 bis 1733 erbauten Domkapitelhaus untergebracht. Schon 1907 gab es erste Pläne für ein Museum, aber erst 1966 erfolgte die Eröffnung unter der Trägerschaft des Metropolitankapitels. 1991 und 1992 wurden die Schauräume neu eröffnet, 2005 wurden sie erweitert. == Sammlung == Sammlungsschwerpunkte sind der Bamberger Domschatz und Bauplastik des Bamberger Doms.

    Weiterlesen
  3. Spazierengehen 60 m / 1 minute

    Konrad III. Denkmal

    Konrad III. (* 1093 oder 1094; † 15. Februar 1152 in Bamberg) aus dem Adelsgeschlecht der Staufer war 1116/20 Herzog in Franken, 1127–1135 Gegenkönig von Lothar III. und 1138–1152 König im römisch-deutschen Reich. Im 12. Jahrhundert trat die Idee stärker hervor, dass die Fürsten für das Reich mitverantwortlich seien. Dadurch intensivierte sich die Mitsprache der Fürsten am Reichsregiment und bei den Königswahlen.

    Weiterlesen
  4. Spazierengehen 30 m / Weniger als eine Minute

    Bamberger Reiter Statue

    Der Bamberger Reiter oder auch „steinerne Reiter“ ist ein steinernes Reiterstandbild im Bamberger Dom aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts und gehört zu den plastischen Hauptwerken der späten Stauferzeit. Er ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt Bamberg. == Standort, Beschreibung und Geschichte == Die Skulptur, deren Schöpfer unbekannt ist, wurde aus mehreren Schilfsandsteinblöcken gehauen und vermutlich vor der Weihe des Dom-Neubaus 1237 aufgestellt. Sie befindet sich auf einer Konsole am Nordpfeiler des Georgenchors im Bamberger Dom.

    Weiterlesen
  5. Spazierengehen 30 m / Weniger als eine Minute

    Bamberger Dom Sehenswürdigkeit

    Der romanische Bamberger Dom St. Peter und St. Georg gehört zu den deutschen Kaiserdomen und ist mit seinen vier Türmen das beherrschende Bauwerk des Weltkulturerbes Bamberger Altstadt. Er steht auf der markanten Erhebung des Dombergs, der noch weitere historische Gebäude aufweist. Im Inneren befinden sich neben dem Bamberger Reiter das Grab des einzigen heiliggesprochenen Kaiserpaars des Heiligen Römischen Reichs sowie das einzige Papstgrab in Deutschland und nördlich der Alpen.

    Weiterlesen
  6. Spazierengehen 210 m / 3 minutes

    Neue Residenz Museum

    Die Neue Residenz ist ein mehrflügeliges denkmalgeschütztes Gebäude am Domplatz im oberfränkischen Bamberg. Es war ab 1602 die Residenz der Bamberger Fürstbischöfe und löste die Alte Hofhaltung auf der anderen Seite des Platzes in dieser Funktion ab. Heute beherbergt der Komplex aus Sandstein die Staatsbibliothek und die Staatsgalerie von Bamberg. Vom Rosengarten der Neuen Residenz hat man einen Blick auf die Michaelskirche und die Dächer der Bürgerstadt. == Geschichte == Die Neue Residenz entstand mit ihrer vierflügeligen Aufteilung in zwei Bauabschnitten.

    Weiterlesen
  7. Spazierengehen 110 m / 1 minute
  8. Spazierengehen 50 m / Weniger als eine Minute

    Alte Hofhaltung Sehenswürdigkeit

    Die Alte Hofhaltung ist ein historischer Gebäudekomplex in Bamberg. Sie besteht aus ehemaligen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden der bischöflichen Hofhaltung, die ab dem 15. Jahrhundert an der Stelle der Pfalz Kaiser Heinrichs II. errichtet wurden. Die Vorbebauung der Alten Hofhaltung war das Castrum Babenberg, die ehemalige Pfalz Kaiser Heinrichs II. und umfasste wohl auch seit der Bistumsgründung 1007 den Wohnsitz des Bischofs. Nachdem die Bauten am Domberg fertiggestellt worden waren, stand die Alte Hofhaltung, die in ihrem Kern noch Reste von Palas und Kapelle aus dem 11.

    Weiterlesen
  9. Spazierengehen 630 m / 9 minutes

    Fränkisches Brauereimuseum Museum

    Das Fränkische Brauereimuseum in Bamberg ist ein Museum über Franken und sein Bier mit Schwerpunkt auf der ehemaligen Klosterbrauerei der Benediktiner auf dem Michelsberg, in deren Räumlichkeiten das Museum auch untergebracht ist. Auf einer Fläche von 900 m² werden über 1400 Exponate ausgestellt, welche die Tradition der Brauer, Mälzer und Büttner in der Region lebendig darstellen. Verwirklicht wurde das Museum durch den ehrenamtlichen Einsatz des Vereins Fränkisches Brauereimuseum e. V. Zudem ist es eines von vier Museen zum Thema Bier entlang der Fränkischen Bierstraße. == Sammlung == Sammlungsschwerpunkte des Museums sind historische Gerätschaften und Maschinen, die zum Bierbrauen benötigt werden.

    Weiterlesen
  10. Spazierengehen 180 m / 2 minutes
  11. Spazierengehen 330 m / 5 minutes
  12. Spazierengehen 540 m / 8 minutes
  13. Spazierengehen 420 m / 6 minutes

    Klein Venedig Sehenswürdigkeit

    Klein-Venedig ist die Bezeichnung einer ehemaligen Fischersiedlung von Bamberg. Sie besteht aus einer Reihe alter Wohnhäuser aus dem 17. Jahrhundert, die direkt am östlichen Ufer der Regnitz liegen und bildet die Kulisse für das im August stattfindende Fischerstechen bei der so genannten Sandkerwa (Sandkirchweih), dem größten Volksfest Bambergs.

    Weiterlesen
  14. Spazierengehen 0 m / Weniger als eine Minute

    Klein Venedig Sehenswürdigkeit

    Klein-Venedig ist die Bezeichnung einer ehemaligen Fischersiedlung von Bamberg. Sie besteht aus einer Reihe alter Wohnhäuser aus dem 17. Jahrhundert, die direkt am östlichen Ufer der Regnitz liegen, und bildet die Kulisse für das im August stattfindende Fischerstechen bei der so genannten Sandkerwa (Sandkirchweih), dem größten Volksfest Bambergs.

    Weiterlesen
  15. Spazierengehen 250 m / 3 minutes
  16. Spazierengehen 150 m / 2 minutes
  17. Spazierengehen 150 m / 2 minutes

    Sammlung Ludwig Museum

    Die Ludwig Stiftung für Kunst und internationale Verständigung GmbH wurde im Jahr 1982 von dem Ehepaar Peter und Irene Ludwig, geb. Monheim, gegründet. Nach dem Tod Peter Ludwigs errichtete Irene Ludwig die Peter und Irene Ludwig Stiftung. Der Sitz der Stiftung befindet sich in Aachen. Peter Ludwig war Kunst-Mäzen und Industrieller.

    Weiterlesen
  18. Spazierengehen 10 m / Weniger als eine Minute

    Altes Rathaus Gebäude

    Das Alte Rathaus in Bamberg ist eines der bedeutendsten Bauwerke, das die historische Innenstadt prägt. Es befindet sich zwischen der Bergstadt und Inselstadt im linken Regnitzarm. Diese Lage … Das Wahrzeichen symbolisiert die Herrschaftsgrenze aus früherer Zeit zwischen dem bischöflichen Bamberg und der bürgerlichen Innenstadt. Es ist in den Fluss Regnitz gebaut und die Obere und Untere Brücke (ursprüngliche eine Privatbrücke) führen von ihm weg. Im Inneren ist die zu den Museen der Stadt Bamberg gehörende Sammlung Ludwig ausgestellt, eine der größten Porzellansammlungen Europas.

    Weiterlesen
  19. Spazierengehen 200 m / 3 minutes

    Gabelmann Springbrunnen

    Der Gabelmann-Brunnen (fränkisch: Goblmoo) ist ein barocker Brunnen mit der Darstellung des römischen Meeresgottes Neptun in der Bamberger Altstadt. Der Bamberger Volksmund nennt die Neptunfigur wegen ihres Dreizacks „Gabelmann“. Der Platz unterhalb des Brunnens ist ein beliebter Treffpunkt in der Bamberger Fußgängerzone. == Geschichte == Ludwig Krug, Ratsherr in Bamberg zog im ersten Viertel des 16. Jahrhunderts nach Nürnberg, wo er auch verstarb.

    Weiterlesen
  20. Spazierengehen 220 m / 3 minutes

    Naturkundemuseum Museum

    Das Naturkunde-Museum in Bamberg zeigt in historischen Räumen Exponate zur Naturgeschichte. == Geschichte == Fürstbischof Franz Ludwig von Erthal von Bamberg richtete 1791 das Naturkundemuseum als Naturalienkabinett ein. Ziel war die Erfassung, das Sammeln, die Katalogisierung und die Erforschung von Biologie und Geologie des Hochstifts Bamberg. Um im Sinne der Aufklärung Forschung und Lehre zu einer Einheit zu vereinigen, wurde das Naturalienkabinett in den Räumen der Universität im Jesuitenkolleg in der Inselstadt untergebracht, wo es sich noch heute befindet. Zielgruppe waren Professoren und Studenten der Universität, weniger interessierte Laien.

    Weiterlesen
  21. Spazierengehen 160 m / 2 minutes

    Maximiliansbrunnen Springbrunnen

    Der Maximiliansbrunnen steht auf dem Maximiliansplatz in Bamberg. Der Brunnen hat seinen Namen vom Bayerischen König Maximilian I. Joseph (Bayern) und wurde 1888 von Ferdinand von Miller geschaffen. Der Guss der Statuen erfolgte 1880.

    Weiterlesen
  22. Spazierengehen 570 m / 8 minutes

    Villa Dessauer Museum

    Die Villa Dessauer wurde 1884 in Bamberg im damaligen Stil der Neorenaissance vom jüdischen Hopfenhändler Carl Dessauer errichtet. Das prächtige Bauwerk diente der repräsentativen Darstellung seiner gesellschaftlichen Stellung. Die Villa Dessauer stellte lange Zeit einen gesellschaftlichen Mittelpunkt der „besseren“ Bamberger Gesellschaft dar. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde der damalige jüdische Besitzer Max Pretzfelder von den Nationalsozialisten verschleppt und ermordet und die Villa beschlagnahmt. Nach dem Krieg wurde die Villa, welche mittlerweile wieder an den Sohn des Max Pretzfelder übertragen wurde, von diesem an die Stadt Bamberg verkauft.

    Weiterlesen
  23. Spazierengehen 180 m / 2 minutes
  24. Spazierengehen 330 m / 4 minutes

    Klosterbräu Gebäude

    Die Klosterbräu ist die älteste Brauerei in der oberfränkischen Stadt Bamberg. Sie befindet sich im sogenannten Mühlenviertel direkt an der Regnitz. Der Jahresausstoß liegt bei 4000 Hektolitern. == Geschichte == Die heutige Klosterbräu, benannt nach dem in unmittelbarer Nähe stehenden Franziskanerkloster Bamberg, wurde 1533 als Fürstbischöfliches Braunes Bierhaus gegründet. Eine erste urkundliche Erwähnung als Braustätte erfuhr das Haus jedoch bereits 1333.

    Weiterlesen


Routen in der Nähe

Bitte einloggen

Für diese Aktion müssen Sie sich in Ihrem Konto anmelden

Einloggen