Wanderroute in München

Besuchen Sie die München Topattraktionen in diesem 1.5 Stunde Reiseplan. Karlstor, Stachus-Brunnen, Eingangsportal Alter Botanischer Garten und alle anderen Sehenswürdigkeiten waren in diesem gut geplanten 1.5 Stunde München-Rundgang noch nie so einfach zu besuchen.

Routentyp Strecke Unterwegszeit
Spazierengehen 5.9 km 1.5 Stunde

sehenswürdigkeiten

Unterwegszeit

  1. Den Opfern der Nationalsozialistischen Gewaltherrschaft Denkmal

    Das Denkmal für die Opfer der NS-Gewaltherrschaft ist eine Gedenkstätte in der Altstadt von München. Es wurde 1985 von dem aus Winzer stammenden Bildhauer Andreas Sobeck geschaffen und in Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Diktatur (Tötungen/Ermordungen aufgrund der Diktatur) auf dem Platz der Opfer des Nationalsozialismus an der Ecke Brienner Straße/Maximiliansplatz errichtet. Die Übergabe des Denkmals erfolgte im Rahmen einer Gedenkfeier am 8. November 1985 durch den damaligen Oberbürgermeister von München Georg Kronawitter.Sobeck schuf ein insgesamt etwa sechs Meter hohes Monument. Es besteht aus einer Stele aus Basalt, die in ihrem oberen Ende von einem gegitterten Kubus aus Stahl abgeschlossen wird.

    Weiterlesen
  2. Spazierengehen 140 m / 2 minutes

    Friedrich von Schiller Denkmal

    Das Schillerdenkmal in München befindet sich am Maximiliansplatz und ehrt den deutschen Dichter und Lyriker Friedrich Schiller. Es handelt sich um eine Bronzefigur auf Granitsockel mit Kalksteinstufen. == Geschichte == Das Denkmal wurde von König Ludwig I. in Auftrag gegeben und von Max von Widnmann entworfen. Dieser verwendete als Vorlage für den Kopf die Schiller-Büste von Johann Heinrich von Dannecker. Gegossen wurde das Standbild von Ferdinand von Miller.

    Weiterlesen
  3. Spazierengehen 310 m / 4 minutes
  4. Spazierengehen 200 m / 3 minutes

    Gedenkstein Alte Hauptsynagoge Denkmal

    Die Alte Hauptsynagoge München stand an der Herzog-Max-Straße im Zentrum von München. Im Juni 1938 wurde sie als eine der ersten Synagogen in Deutschland von den Nationalsozialisten zerstört. == Gebäude == Die Synagoge wurde in neuromanischem Stil als freistehender, von drei Straßen umgebener Monumentalbau nach Plänen von Albert Schmidt errichtet. Sowohl die mächtige Erscheinung des Bauwerks, als auch der markante Standort im Zentrum Münchens unweit des Karlstors unterstrichen seine Bedeutung als öffentliches Gebäude im städtischen Leben des damaligen München. == Baugeschichte == Seit dem Bau der Synagoge an der Westenriederstraße 1826 war mit dem Anstieg der Münchner Bevölkerung auch die jüdische Gemeinde stark gewachsen.

    Weiterlesen
  5. Spazierengehen 220 m / 3 minutes

    Sankt Michael Kirche

    Die zwischen 1583 und 1597 errichtete katholische Jesuitenkirche St. Michael in München-Altstadt ist dem Erzengel Michael geweiht und steht stilistisch am Übergang von Renaissance und Barock. Viele Bauideen wurden von „Il Gesù“, der römischen Mutterkirche der Jesuiten übernommen. So wurde die Münchner „Michaelskirche“ vorbildgebend für viele barocke Kirchen im deutschsprachigen Raum. St.

    Weiterlesen
  6. Spazierengehen 400 m / 6 minutes
  7. Spazierengehen 60 m / Weniger als eine Minute

    Kurt Eisner Denkmal

    Kurt Eisner (geboren am 14. Mai 1867 in Berlin; gestorben am 21. Februar 1919 in München) war vom 8. November 1918 bis zu seinem gewaltsamen Tod infolge eines Attentats der erste Ministerpräsident des Freistaats Bayern. Abgesehen von seinem Wirken als sozialistischer Revolutionär und Politiker hatte er sich auch als Journalist und Schriftsteller einen Namen gemacht.

    Weiterlesen
  8. Spazierengehen 230 m / 3 minutes

    Frauenkirche Sehenswürdigkeit

    Der Dom zu Unserer Lieben Frau in der Münchner Altstadt, oft Frauenkirche genannt, ist seit 1821 die Kathedralkirche des Erzbischofs von München und Freising und zählt zu den Wahrzeichen der bayerischen Landeshauptstadt München. Der dreischiffige spätgotische Backsteinbau mit umlaufendem Kapellenkranz ist 109 m lang und 40 m breit, das Mauerwerk des Kirchenschiffs etwa 37 m hoch. Entgegen einer weit verbreiteten Legende, die besagt, dass die beiden Türme mit ihren charakteristischen Hauben sich um genau einen Meter in der Höhe unterscheiden, sind diese fast gleich hoch: Der Nordturm misst 98,57 Meter, der Südturm 98,45 Meter. Da die Stadtverwaltung im Stadtzentrum innerhalb des Mittleren Rings keine Gebäude mit einer Höhe von über 100 Metern erlaubt und auch außerhalb dieses Rings seit November 2004 vorläufig keine höheren Gebäude im Stadtgebiet mehr gebaut werden dürfen, sind die Türme weithin sichtbar. Der Nordturm ist nicht öffentlich zugänglich.

    Weiterlesen
  9. Spazierengehen 70 m / 1 minute

    Teufelstritt Sehenswürdigkeit

    Der schwarze Tritt, auch Teufelstritt, ist ein Abdruck am Boden der Eingangshalle der Münchner Frauenkirche. Der Abdruck zeigt einen menschlichen Fuß, der an der Ferse den Abdruck eines Spornes hat. Um diesen Abdruck rankt sich eine alte Sage. == Sage == Wie bei vielen Sagen gibt es auch bei dieser mehrere leicht abgewandelte Versionen, hier zwei von ihnen: === Der Teufel will die Kirche zerstören === Als in München schon wieder eine Kirche gebaut wurde, beschloss der Teufel, diese zu zerstören. So schlich sich der Teufel durch das große Tor der Eingangshalle, nachdem die Kirche fertig erbaut, aber noch nicht geweiht war.

    Weiterlesen
  10. Spazierengehen 630 m / 9 minutes

    Sankt Johann Nepomuk Kirche

    Die Asamkirche (offiziell St.-Johann-Nepomuk-Kirche) in der Sendlinger Straße in Münchens Altstadt wurde von 1733 bis 1746 von den Brüdern Asam (Cosmas Damian Asam und Egid Quirin Asam) errichtet. Sie gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke der beiden Hauptvertreter des süddeutschen Spätbarocks. Die Kirche sollte ursprünglich als Kapelle der inzwischen in München ansässigen Brüder Asam entstehen. Nachdem es Egid Quirin Asam zwischen 1729 und 1733 gelungen war, mehrere neben seinem Wohnhaus gelegene Grundstücke zu erwerben, errichtete er ab 1733 zusammen mit seinem Bruder Cosmas Damian dort die Kirche St. Johann Nepomuk.

    Weiterlesen
  11. Spazierengehen 130 m / 2 minutes
  12. Spazierengehen 590 m / 8 minutes
  13. Spazierengehen 220 m / 3 minutes
  14. Spazierengehen 20 m / Weniger als eine Minute
  15. Spazierengehen 150 m / 2 minutes
  16. Spazierengehen 570 m / 8 minutes
  17. Spazierengehen 210 m / 3 minutes
  18. Spazierengehen 20 m / Weniger als eine Minute
  19. Spazierengehen 140 m / 2 minutes
  20. Spazierengehen 230 m / 3 minutes
  21. Spazierengehen 90 m / 1 minute
  22. Spazierengehen 40 m / Weniger als eine Minute
  23. Spazierengehen 60 m / 1 minute
  24. Spazierengehen 250 m / 3 minutes

    Franz Xaver Gabelsberger Denkmal

    Franz Xaver Gabelsberger (* 9. Februar 1789 in München; † 4. Januar 1849 ebenda) war ein deutscher Stenograf. Mit der Gabelsberger-Kurzschrift war er der Erfinder eines kursiven (grafischen) Kurzschriftsystems und damit eines Vorläufers der heute gebräuchlichen Deutschen Einheitskurzschrift (DEK). == Leben == Franz Xaver Gabelsberger war der Sohn eines Blasinstrumenten-Herstellers aus München.

    Weiterlesen
  25. Spazierengehen 460 m / 6 minutes

    Obelisk Monument

    Der Obelisk am Karolinenplatz in München ist ein Monument im Stadtteil Maxvorstadt. Aufgrund seiner Lage am Schnittpunkt dreier Straßenachsen ist er weithin sichtbar. Errichtet wurde er als Ehrenmal für die bei Napoleons Russlandfeldzug gefallenen Soldaten der Bayerischen Armee. == Bauwerk == Das Monument, der Entwurf stammt von Leo von Klenze, steht in der Mitte des Karolinenplatzes. Auf drei Stufen aus Marmor erhebt sich auf einem viereckigen Bronzesockel der Obelisk.

    Weiterlesen


Routen in der Nähe

Bitte einloggen

Für diese Aktion müssen Sie sich in Ihrem Konto anmelden

Einloggen