Walking route in Nürnberg

Besuchen Sie die Nürnberg Topattraktionen in diesem 52 minutes Reiseplan. Albrecht-Dürer-Haus, Felsengänge, Tiergärtnertor und alle anderen Sehenswürdigkeiten waren in diesem gut geplanten 52 minutes Nürnberg-Rundgang noch nie so einfach zu besuchen.

Routentyp Strecke Unterwegszeit
Spazierengehen 3.5 km 52 minutes

sehenswürdigkeiten

Unterwegszeit

  1. Spazierengehen 30 m / Weniger als eine Minute

    Tiergärtnertor Sehenswürdigkeit

    Weiterlesen
  2. Spazierengehen 40 m / Weniger als eine Minute

    Pilatushaus Gebäude

    Pilatushaus steht für

    Weiterlesen
  3. Spazierengehen 30 m / Weniger als eine Minute

    Historischer Kunstbunker Sehenswürdigkeit

    Der Historische Kunstbunker ist eine Stollenanlage unter der Nürnberger Burg in der Nürnberger Altstadt und bildet eine Station der Historischen Meile Nürnberg. Bereits seit dem Mittelalter wurden im harten Burgsandstein Felsengänge angelegt. Ab 1939 wurden auf Betreiben des damaligen Direktors des Germanischen Nationalmuseums Heinrich Kohlhaußen zahlreiche dieser Felsengänge für den Schutz Nürnberger Kunstwerke vor Luftangriffen genutzt. Ab Sommer 1940 wurde der Felsenkeller Obere Schmiedgasse 52 umgebaut, ab 1941 der Neutorturm und ab 1943 der Panierskeller unter dem Paniersplatz ebenfalls als Kunstbunker benutzt. Der Umbau sicherte Beheizung, Belüftung und Entwässerung; der Bunker erstreckt sich bis zu 24 Meter tief und bot optimale Bedingungen.

    Weiterlesen
  4. Spazierengehen 40 m / Weniger als eine Minute
  5. Spazierengehen 40 m / Weniger als eine Minute
  6. Spazierengehen 200 m / 3 minutes

    St. Sebald Kirche

    Die mittelalterliche Kirche St. Sebald in Nürnberg, auch Sebalduskirche genannt (nach dem wohl im 8. Jahrhundert in der Gegend von Nürnberg lebenden Einsiedler Sebaldus), ist neben der Frauenkirche und der Lorenzkirche eine der herausragenden Kirchenbauten der Stadt. Sie liegt auf dem Weg zur Burg nördlich etwas oberhalb des Hauptmarkts und gleich westlich vor dem Rathaus. Erstaunlich reichhaltig hat sich die Ausstattung im Innern erhalten.

    Weiterlesen
  7. Spazierengehen 70 m / 1 minute
  8. Spazierengehen 70 m / 1 minute
  9. Spazierengehen 10 m / Weniger als eine Minute
  10. Spazierengehen 100 m / 1 minute
  11. Spazierengehen 140 m / 2 minutes

    Spielzeugmuseum Museum

    Das Spielzeugmuseum Nürnberg (auch Museum Lydia Bayer) ist ein 1971 gegründetes städtisches Museum. Es gehört zu den bekanntesten Spielzeugmuseen der Welt. Auf einer Fläche von 1400 m² zeigt es eine Kulturgeschichte des Spielzeugs von der Antike bis in die Gegenwart. == Museumsgeschichte == === Haller’sches Haus === Das Gebäude des Spielzeugmuseums in der Karlstraße 13–15 wurde erstmals 1517 als patrizisches Anwesen von Wilhelm Haller dem Älteren erwähnt. 1611 erwarb der Juwelier Paul Kandler das Haus und ließ die Fassade, vermutlich durch Jakob Wolff den Älteren, erstmals umbauen.

    Weiterlesen
  12. Spazierengehen 230 m / 3 minutes
  13. Spazierengehen 100 m / 1 minute
  14. Spazierengehen 140 m / 2 minutes

    Albrecht-Dürer-Denkmal Denkmal

    Das Albrecht-Dürer-Denkmal in Nürnberg (Sebalder Altstadt) wurde nach einem Entwurf von Christian Daniel Rauch durch Jacob Daniel Burgschmiet gegossen. Den Auftrag gab der bayrische Kronprinz Ludwig. Anlässlich des 300. Todestag Dürers wurde am 7. April 1828 der Grundstein für das Denkmal gelegt und am 21.

    Weiterlesen
  15. Spazierengehen 20 m / Weniger als eine Minute
  16. Spazierengehen 20 m / Weniger als eine Minute

    Felsengänge Sehenswürdigkeit

    Die Felsengänge sind ein weit verzweigtes Stollen- und Kellersystem unter der Nürnberger Altstadt. Bis Mitte des 17. Jahrhunderts war vor allem das Stollensystem geheim. == Lage == Die meisten heute bekannten Felsengänge und Felsenkeller liegen in der nördlichen Altstadt. In der südlichen Altstadt befinden sich wegen der vielen ehemaligen Brauereien ebenfalls noch einige nicht öffentlich zugängliche Kelleranlagen.

    Weiterlesen
  17. Spazierengehen 120 m / 1 minute

    Fembohaus Museum

    Das Stadtmuseum Fembohaus ist das Stadtmuseum zur Geschichte Nürnbergs. 950 Jahre Stadtgeschichte werden anschaulich dargestellt. Es präsentiert in neuartiger Museumsatmosphäre mit ambitionierten Ausstellungen zu aktuellen Themen der Stadtgeschichte einen umfassenden Blick auf die Stadtgeschichte. Das Museum gehört zum Verbund der Museen der Stadt Nürnberg. Das Fembohaus ist Nürnbergs einziges erhaltenes großes Kaufmannshaus der Spätrenaissance.

    Weiterlesen
  18. Spazierengehen 60 m / Weniger als eine Minute
  19. Spazierengehen 180 m / 2 minutes
  20. Spazierengehen 180 m / 2 minutes
  21. Spazierengehen 620 m / 9 minutes

    Friedensmuseum Museum

    Das Friedensmuseum Nürnberg ist ein Nürnberger Museum eines eingetragenen Vereins. == Allgemeine Daten == Das Friedensmuseum Nürnberg besteht seit 1998. Es wurde vom 1995 gegründeten gemeinnützigen Verein Friedensmuseum Nürnberg e. V. ins Leben gerufen, der auch der Träger des Museums ist. Vernetzt ist das Museum mit dem International Network of Museums for Peace, dem mehr als hundert Friedensmuseen weltweit angehören.

    Weiterlesen
  22. Spazierengehen 690 m / 10 minutes

    Kaiserburg Schloss

    Die Nürnberger Burg ist das Wahrzeichen der Stadt Nürnberg. Sie ist eine Doppelburg und besteht aus der Kaiserburg und der Burggrafenburg. Früheste bauliche Spuren stammen aus der Zeit um 1000. Nach den schweren Beschädigungen im Zweiten Weltkrieg wurde die Burganlage in historischen Formen wiederaufgebaut. Sie zählt in ihrem historischen Charakter als Wehrbau und Kaiserresidenz, Reichsburg und hohenzollerischer Burggrafensitz zu den geschichtlich und baukünstlerisch bedeutendsten Wehranlagen Europas.

    Weiterlesen
  23. Spazierengehen 20 m / Weniger als eine Minute
  24. Spazierengehen 240 m / 3 minutes

    Albrecht-Dürer-Haus Museum

    Das Albrecht-Dürer-Haus in der Nürnberger Altstadt wurde gegen 1420 errichtet und war Wohn- und Arbeitsstätte Albrecht Dürers von 1509 bis zu seinem Tod 1528. Er wohnte dort mit seiner Frau, seiner Mutter und einer unbestimmten Zahl von Lehrlingen, Gesellen und Hausangestellten. Das Haus ist Museum und gehört gemeinsam mit der Graphischen Sammlung zum Verbund der Museen der Stadt Nürnberg. == Das Haus == Die ältesten Balken im Haus an der Ecke der ehemaligen Zisselgasse zum Platz vor dem Tiergärtner Tor konnten dendrochronologisch auf 1418 datiert werden, was die Errichtung des stattlichen Gebäudes um 1420 nahelegt. Es hat vier Geschosse, von denen die unteren beiden in Sandstein gemauert und die beiden oberen in Fachwerk gebaut sind.

    Weiterlesen


Routen in der Nähe

Bitte einloggen

Für diese Aktion müssen Sie sich in Ihrem Konto anmelden

Einloggen