Wanderroute in Erlangen

Besuchen Sie die Erlangen Topattraktionen in diesem 1.9 Stunde Reiseplan. Kollegienhaus, Strahlenklinik, Schloss Erlangen und alle anderen Sehenswürdigkeiten waren in diesem gut geplanten 1.9 Stunde Erlangen-Rundgang noch nie so einfach zu besuchen.

Routentyp Strecke Unterwegszeit
Spazierengehen 7.5 km 1.9 Stunde

sehenswürdigkeiten

Unterwegszeit

  1. Schloss Erlangen Schloss

    Das ab 1700 in Erlangen erbaute Markgräfliche Schloss Erlangen bildet zusammen mit Schlossgarten, Orangerie und Konkordienkirche das erste vollständige neu konzipierte, in sich geschlossene Barockensemble Frankens. == Geschichte == Der Bau des ehemaligen markgräflichen Schlosses wurde im Auftrag des Erbprinzen Georg Wilhelm im Jahre 1700 von dem Architekten Antonio della Porta begonnen. Nach dessen Tod 1702 führte Gottfried von Gedeler die Arbeiten weiter und vollendete das Bauwerk im Jahre 1704. Bereits 1703 erwarb Markgraf Christian Ernst das noch unfertige Schloss, um es seiner dritten Gemahlin Elisabeth Sophie zu schenken („Elisabethenburg“). Hinter dem Schloss entstand ein 280 Meter breiter und 550 Meter langer Schlossgarten mit Orangerie (1706 fertiggestellt), Konkordienkirche (1706; heute Geologisches Institut), Hugenottenbrunnen, Reiterstandbild sowie dem heute nicht mehr vorhandenen Heckentheater.

    Weiterlesen
  2. Spazierengehen 130 m / 1 minute

    Orangerie Gebäude

    Die Orangerie Erlangens befindet sich im Schlossgarten und diente dem Markgrafenpaar Christian Ernst von Brandenburg-Bayreuth und Elisabeth Sophie einst als Gewächshaus mit Wohnräumen und Festsaal. Christian Ernst schenkte seiner Gemahlin 1703 das kurz zuvor fertiggestellte Schloss Erlangen. Die Orangerie wurde wenig später, 1704 bis 1706, im Auftrag der Markgräfin als Teil der Erlanger Schlossanlage errichtet. Sie stellt aufgrund der „teatro“-Form, die sich im ovalen Grundriss äußert, ihrer Anordnung im gesamten Schlossensemble und ihrer Doppelfunktion als Gewächshaus und „Maison de plaisir“ ein bedeutendes architekturhistorisches Baudenkmal dar. Im Jahr 1818, nach dem Tod der Markgräfinwitwe Sophie Caroline ging die Orangerie in den Besitz der Friedrich-Alexander-Universität über und wurde Sitz unterschiedlicher Fakultäten, Büros und Ämter.

    Weiterlesen
  3. Spazierengehen 110 m / 1 minute

    Hugenottenbrunnen Springbrunnen

    Der Schlossgarten in Erlangen gilt als eine der ersten barocken Gartenanlagen Frankens. In dem seit 1849 für die allgemeine Bevölkerung zugänglichen Garten findet alljährlich mit dem Schlossgartenfest der Friedrich-Alexander-Universität das größte Gartenfest Europas statt. == Geschichte == Hinter dem ab 1700 erbauten Erlanger Schloss war zunächst nur ein kleiner Garten vorgesehen. Vermutlich unter dem Einfluss der Markgräfin Elisabeth Sofie entstand ein Barockgarten von insgesamt 280 m Breite und 550 m Länge. Die Anlage wurde symmetrisch zur Mittelachse angelegt, die durch den Hugenottenbrunnen, das Reiterstandbild und das nicht mehr vorhandene Heckentheater betont wurde.

    Weiterlesen
  4. Spazierengehen 160 m / 2 minutes
  5. Spazierengehen 90 m / 1 minute
  6. Spazierengehen 140 m / 2 minutes
  7. Spazierengehen 170 m / 2 minutes

    Neischl-Grotte Sehenswürdigkeit

    Adalbert Neischl (* 12. April 1853 in München; † 12. oder 19. Januar 1911) war ein Geologe und Offizier. Er war Höhlenforscher in Franken und ein Mäzen der Universität Erlangen sowie der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg.

    Weiterlesen
  8. Spazierengehen 200 m / 3 minutes
  9. Spazierengehen 200 m / 2 minutes

    Paulibrunnen Springbrunnen

    Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Erlangen. Grundlage der Liste ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird.

    Weiterlesen
  10. Spazierengehen 150 m / 2 minutes

    Hermann Gocht Denkmal

    Hermann Gocht (* 3. Februar 1869 in Köthen; † 18. Mai 1938 in Schkopau) war ein deutscher Röntgenologe, Orthopäde und Hochschullehrer. == Leben == Nach dem Abitur im Jahre 1888 studierte Hermann Gocht Medizin an den Universitäten Eberhard Karls Universität Tübingen, der Friedrichs-Universität Halle, der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Seit 1889 war er Angehöriger, später Ehrenmitglied des Corps Borussia Halle.

    Weiterlesen
  11. Spazierengehen 920 m / 13 minutes
  12. Spazierengehen 460 m / 6 minutes

    Reiterdenkmal Denkmal

    Der Schlossgarten in Erlangen gilt als eine der ersten barocken Gartenanlagen Frankens. In dem seit 1849 für die allgemeine Bevölkerung zugänglichen Garten findet alljährlich mit dem Schlossgartenfest der Friedrich-Alexander-Universität das größte Gartenfest Europas statt. == Geschichte == Hinter dem ab 1700 erbauten Erlanger Schloss war zunächst nur ein kleiner Garten vorgesehen. Vermutlich unter dem Einfluss der Markgräfin Elisabeth Sofie entstand ein Barockgarten von insgesamt 280 m Breite und 550 m Länge. Die Anlage wurde symmetrisch zur Mittelachse angelegt, die durch den Hugenottenbrunnen, das Reiterstandbild und das nicht mehr vorhandene Heckentheater betont wurde.

    Weiterlesen
  13. Spazierengehen 400 m / 6 minutes
  14. Spazierengehen 190 m / 2 minutes

    Prof. Dr. Gottfried Thomasius Denkmal

    Gottfried Thomasius (* 26. Juni 1802 in Egenhausen, Mittelfranken; † 24. Januar 1875 in Erlangen) war ein deutscher lutherischer Theologe. == Leben == Gottfried Thomasius war ein Ururenkel von Christian Thomasius. Er besuchte das Gymnasium in Ansbach und studierte von 1821 bis 1825 Theologie und Philosophie in Erlangen, Halle und Berlin.

    Weiterlesen
  15. Spazierengehen 730 m / 11 minutes
  16. Spazierengehen 1.1 km / 16 minutes

    Gebäude

    Das Kunstmuseum Erlangen ist ein regionales Ausstellungshaus, Archiv und Museum für zeitgenössische Kunst in Erlangen. Es befindet sich im Loewenichschen Palais. Träger ist seit September 2016 die Stadt Erlangen. == Loewenichsches Palais == Das stattliche, großbürgerliche Wohnhaus in der Nürnberger Straße 9 ist ein zweigeschossiger Quaderbau mit jeweils sechs Achsen, deren Seiten mit Ecklisenen begrenzt ist und über ein aufwändiges Zwerchhaus verfügt. Das Eingangstor wird von dorischen Pilastern gerahmt.

    Weiterlesen
  17. Spazierengehen 380 m / 5 minutes

    Gebäude

    Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Erlangen. Grundlage der Liste ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird.

    Weiterlesen
  18. Spazierengehen 380 m / 5 minutes
  19. Spazierengehen 450 m / 6 minutes

    Gebäude

    Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Erlangen. Grundlage der Liste ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird.

    Weiterlesen
  20. Spazierengehen 130 m / 1 minute

    Gebäude

    Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Erlangen. Grundlage der Liste ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird.

    Weiterlesen
  21. Spazierengehen 120 m / 1 minute

    Gebäude

    Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Erlangen. Grundlage der Liste ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird.

    Weiterlesen
  22. Spazierengehen 100 m / 1 minute

    Gebäude

    Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Erlangen. Grundlage der Liste ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird.

    Weiterlesen
  23. Spazierengehen 90 m / 1 minute

    Gebäude

    Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Erlangen. Grundlage der Liste ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird.

    Weiterlesen
  24. Spazierengehen 100 m / 1 minute

    Gebäude

    Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Erlangen. Grundlage der Liste ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird.

    Weiterlesen
  25. Spazierengehen 360 m / 5 minutes

    Kollegienhaus Gebäude

    Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU oder FAU Erlangen-Nürnberg) ist mit rund 40.000 Studenten die drittgrößte Universität unter den Hochschulen Bayerns. Sie wurde 1743 in Erlangen angesiedelt und ist seit 1961 auch in Nürnberg beheimatet. In Deutschland gehört sie zu den zehn größten, forschungsintensiven und international ausgerichteten Universitäten. Ihren Sitz hat sie in Erlangen. == Überblick & Kennzahlen == Die Friedrich-Alexander-Universität wurde benannt nach den fränkischen Markgrafen Friedrich von Brandenburg-Bayreuth, der die Hochschule gegründet, und Karl Alexander von Brandenburg-Ansbach, der sie maßgeblich gefördert hat.Sie besteht gegenwärtig aus fünf Fakultäten mit 308 Lehrstühlen.

    Weiterlesen


Routen in der Nähe

Bitte einloggen

Für diese Aktion müssen Sie sich in Ihrem Konto anmelden

Einloggen