Unimog-Museum

Badstraße, Gaggenau

Foto hochladen

Das Unimog Museum ist ein Verkehrsmuseum bei Gaggenau. Seine Ausstellung widmet sich der Geschichte des allradgetriebenen Kleinlastkraftwagens Unimog, der von 1951 bis 2002 im Mercedes-Benz Werk Gaggenau gefertigt wurde. == Geschichte == Nach der Entscheidung, die Unimog-Produktion in das Mercedes-Werk in Wörth am Rhein zu verlagern, wurde die Idee eines Museums am traditionellen Produktionsstandort geboren. Im März 2005 begannen die Bauarbeiten, die Eröffnung erfolgte am 3. Juni 2006.

Kategorie des Ortes
Museum
Address
Badstraße, Gaggenau

Nearest parking


Beschreibung

Das Unimog Museum ist ein Verkehrsmuseum bei Gaggenau. Seine Ausstellung widmet sich der Geschichte des allradgetriebenen Kleinlastkraftwagens Unimog, der von 1951 bis 2002 im Mercedes-Benz Werk Gaggenau gefertigt wurde.

Geschichte

Nach der Entscheidung, die Unimog-Produktion in das Mercedes-Werk in Wörth am Rhein zu verlagern, wurde die Idee eines Museums am traditionellen Produktionsstandort geboren. Im März 2005 begannen die Bauarbeiten, die Eröffnung erfolgte am 3. Juni 2006.

Lage

Das Museum liegt an der Bundesstraße 462 am Rand der Gemarkung von Kuppenheim-Oberndorf, angrenzend an das im Gaggenauer Stadtteil Bad Rotenfels gelegene Schloss Rotenfels. Es ist Ausgangspunkt des Wanderwegs Murgleiter.

Ausstellung

In der Ausstellung werden die Besonderheiten und Einsatzgebiete des Fahrzeuges dargestellt. Auf einem speziellen Parcours kann man in einem Unimog mitfahren.

Während des Jahres gibt es verschiedene Wechselausstellungen und Veranstaltungen.

Siehe auch

  • Liste von Verkehrsmuseen

Literatur

  • Ute Kretschmer-Risché: Ein Kraftakt voller Wehmut und Herzblut – Der Unimog geht, das Unimog-Museum kommt. In: Heimatbuch 2007 Landkreis Rastatt, ISBN 3-925553-24-X, S. 73–84.

Weblinks

  • www.unimog-museum.com

Einzelnachweise


Ähnliche Orte


Neben diesem Ort